Graymail - Obsolete Bulk Mails

Graymail sind Bulk Mails, für die die Definition Spam ungeeignet ist, da sie erwünscht sind, von einer legitimen Quelle stammen und für die verschiedenen Empfänger unterschiedliche Werte darstellen. Beispiele sind regelmäßige Newsletters, Ankündigungen oder Werbung, die auf die speziellen Interessen eines Empfängers zugeschnitten sind. Empfänger von Graymail haben entweder wissentlich oder unwissentlich zugestimmt, diese Art von E-Mails zu erhalten, obwohl der Wert dieser E-Mail-Kampagnen mit der Zeit geringer geworden ist.

In Unternehmensorganisationen können Graymail oder obsolete Abos schwer zu verwalten sein, da einige Empfänger solche Nachrichten erhalten möchten, während sie bei anderen einen Spamverdacht auslösen. Beispielsweise kann ein Empfänger in der Marketingabteilung entscheiden, Updates über Branchenkonferenzen als wünschenswert zu klassifizieren, während ein Mitarbeiter in der Personalabteilung diese als Spam ansieht.

Umgang mit Graymail in Unternehmen