Threat Report

Die Kosten von Bedrohungen durch Insider: Weltweiter Bericht 2020

Die durchschnittlichen Kosten von Bedrohungen durch Insider stiegen innerhalb von zwei Jahren um 31 % auf 11,45 Millionen US-Dollar. Und die Häufigkeit dieser Zwischenfälle nahm im gleichen Zeitraum sprunghaft um 47 % zu.

Der Bericht des Ponemon Institute erläutert detailliert die primären Kostenfaktoren von Insider-Bedrohungen. Aufgezeigt werden außerdem Bedrohungstrends nach Branche, Region und Unternehmensgröße. Zu den wichtigsten Erkenntnissen zählen:

  • Die insgesamt größte Kostenstelle bei Unternehmen ist die Eindämmung von durch Insider-Bedrohungen entstandenen Schäden, mit einem Jahresdurchschnitt von 211.533 US-Dollar pro Unternehmen.
  • Die am schnellsten wachsende Kostenstelle sind Untersuchungen, die Unternehmen heute erschreckende 86 % mehr kosten als noch vor drei Jahren.
  • Je länger ein Zwischenfall unentdeckt bleibt, desto mehr Kosten verursacht er. Im Durchschnitt dauert es 77 Tage, um einen Zwischenfall einzudämmen. Bei Zwischenfällen, die erst nach mehr als 90 Tagen eingedämmt werden können, liegen die Kosten pro Jahr bei durchschnittlich 13,71 Millionen US-Dollar.

Laden Sie den Bericht herunter, um mehr zu erfahren und Tipps zur Implementierung eines effektiven Programms zur Abwehr von Insider-Bedrohungen zu erhalten.