Proofpoint erweitert Partnerschaft mit Okta, um die am häufigsten angegriffenen Mitarbeiter besser zu schützen

September 12, 2019

München, 12. September 2019Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), eines der führenden Next-Generation Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, gab heute eine Erweiterung seiner Technologiepartnerschaft mit Okta, Inc. bekannt. Ziel der Vereinbarung ist es, zusammen mit Okta (NASDAQ:OKTA), einem der führenden unabhängigen Anbieter von Identitätslösungen, die am stärksten gefährdeten Mitarbeiter gemeinsamer Unternehmenskunden vor fortschrittlichen Cyberangriffen zu schützen. Durch diese optimierte Integration können gemeinsame Kunden den Proofpoint Angriffsindex Targeted Attack Protection nutzen. Dieser bewertet Bedrohungen basierend auf ihrer Kritikalität, um die am häufigsten angegriffenen Mitarbeiter (Very Attacked Persons – VAPs) zu identifizieren. Ausgestattet mit diesen Informationen können Unternehmen ihre Zugriffskontrollen für diese Benutzer verstärken, um sie mit der Okta Identity Cloud besser zu schützen.

Gemeinsame Proofpoint- und Okta-Kunden können nun Informationen zu den Benutzerrisiken auf Basis von Proofpoints Targeted Attacked Protection (TAP) in die Okta Identity Cloud integrieren. Benutzer, die von Proofpoint als VAP identifiziert wurden, werden in der Folge automatisch in eine Hochrisikogruppe bei Okta aufgenommen, so dass Administratoren adaptive Richtlinienkontrollen und höhere Sicherheitsfaktoren anwenden können, bevor die Benutzer Zugang zu Ressourcen erhalten.

„Wir bei Okta möchten, dass unsere Kunden in der Lage sind, Technologien sicher zu nutzen und dass die richtigen Benutzer zur richtigen Zeit Zugang zu den richtigen Ressourcen haben. Gleichzeitig soll nicht autorisierten Usern der Zugang verwehrt und eine größere Sicherheit in Hochrisikoszenarien sichergestellt werden", betont Chuck Fontana, Vice President, Okta Integration Network. „Durch die Partnerschaft mit Proofpoint geben wir unseren gemeinsamen Kunden die Möglichkeit, gefährdete Benutzer automatisch zu erkennen und strengere Authentifizierungskontrollen und -richtlinien auf diese Mitarbeiter anzuwenden. Dies macht es für Administratoren einfacher und effizienter, die derzeit größte Sicherheitsbedrohung, nämlich Menschen und ihre Identitäten, zu identifizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheitslage ihres Unternehmens zu verbessern.“

Mit der heutigen Integration können gemeinsame Kunden adaptive Steuerungen anwenden – darunter:

  • Zugriff auf Anwendungen zuteilen beziehungsweise Zugriff auf sensible Anwendungen einschränken
  • Anwendung dynamischer Zugriffsrichtlinien, die auf das Benutzerrisiko abgestimmt sind, einschließlich der Begrenzung der Sitzungsdauer und der Anwendung höherer Sicherheitsaspekte für die Multi-Faktor-Authentifizierung
  • Anpassung der Rolle und des Berechtigungsanspruchs eines Benutzers für die Autorisierung in nachgelagerten Anwendungen
  • Anpassen von Kennwortrichtlinien hinsichtlich Komplexität, Verlauf, Ablauf und Wiederverwendung

Diese neueste Okta-Integration baut auch auf der bestehenden Proofpoint-Threat-Response-Auto-Pull-Integration (TRAP) auf, die es Sicherheitsteams ermöglicht, Maßnahmen zu koordinieren, um Benutzer, die auf Phishing-Links geklickt haben, zu schützen.

„Unsere Partnerschaft mit Okta bietet einen außergewöhnlichen Mehrwert für unsere Kunden und Vertriebspartner. Damit intensivieren wir unser Engagement, Unternehmen dabei zu unterstützen, automatischen Schutz für diejenigen Benutzer einzurichten, die den gefährlichsten und zielgerichtetsten Phishing-, Malware- und Betrugsangriffe ausgesetzt sind“, erklärt Ryan Kalember, Executive Vice President of Cybersecurity Strategy bei Proofpoint. „Kriminelle greifen weiterhin bestimmte Personen innerhalb von Unternehmen an, darunter viele, die traditionell nicht als wahrscheinliche Opfer gelten. Unsere personenorientierten intelligenten Algorithmen liefern wichtige Erkenntnisse darüber, wer die VAPs eines Unternehmens sind und wie sie angegriffen werden. Obwohl wir mehrere adaptive Kontrollen in unsere Lösungen integriert haben, erweitert unsere Partnerschaft mit Okta diese Fähigkeiten um das Identitäts- und Zugriffsmanagement und bietet zusätzlichen Schutz für Benutzer-Konten in einer nahtlosen Cloud-to-Cloud-Integration.“

 

Weitere Informationen über die Proofpoint-Okta-Partnerschaft finden Sie unter https://www.proofpoint.com/us/partners/technology-alliance-partners

Weitere Informationen über den Targeted Attack Protection von Proofpoint finden Sie unter https://www.proofpoint.com/de/products/targeted-attack-protection

 

Über Proofpoint

Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT) ist ein führendes Cybersicherheitsunternehmen. Im Fokus steht für Proofpoint dabei der Schutz der Mitarbeiter. Denn diese bedeuten für ein Unternehmen zugleich das größte Kapital aber auch das größte Risiko. Mit einer integrierten Suite von Cloud-basierten Cybersecurity-Lösungen unterstützt Proofpoint Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, gezielte Bedrohungen zu stoppen, ihre Daten zu schützen und IT-Anwender in Unternehmen für Risiken von Cyberangriffen zu sensibilisieren. Führende Unternehmen aller Größen, darunter mehr als die Hälfte der Fortune-1000-Unternehmen, verlassen sich auf Proofpoints Sicherheits- und Compliance-Lösungen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, um ihre wichtigsten Risiken bei der Nutzung von E-Mails, der Cloud, Social Media und dem Internet zu minimieren.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.proofpoint.com/de.

Mehr zu Proofpoint unter: Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube 

 

###

 

Proofpoint ist ein eingetragenes Warenzeichen von Proofpoint, Inc. in den USA und / oder anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.