Proofpoint ergänzt seine Produktlinien um Neuerungen im Bereich Cybersicherheit und Compliance

September 04, 2019

Verbesserter Schutz der Mitarbeiter vor gezielten Angriffen

München, 4. September 2019Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), eines der führenden Next-Generation Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, stellt heute zahlreiche Neuerungen in Sachen Sicherheit und Compliance vor, um Mitarbeiter besser vor gezielten Angriffen zu schützen. Die Neuerungen werden in allen Produktlinien des Unternehmens zur Anwendung gebracht. Mit den Verbesserungen ermöglicht Proofpoint Unternehmen auf der ganzen Welt, der sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft einen Schritt voraus zu sein und ihr wichtigstes Gut – ihre Mitarbeiter – besser vor Angriffen und Compliance-Risiken zu schützen.

Proofpoint investiert etwa zwanzig Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung. Dies stellt einen der höchsten Anteile in der gesamten Branche dar. Mit den nun bekanntgegebenen Verbesserungen, die kritische Bereiche wie die Sicherheit von Cloud-Anwendungen, den Schutz von Informationen, Deep Threat Intelligence, Compliance, E-Mail-Authentifizierung und Mitarbeiterschulungen betreffen, hat Proofpoint vor allem den verstärkten Schutz von Mitarbeitern zum Ziel.

Zu den heute veröffentlichten Neuerungen gehören:

  • Proofpoints Targeted Attacked Protection Dashboard (TAP), das ab diesem Monat verfügbar ist, liefert Berichte auf Abteilungsebene, in denen die am häufigsten angegriffenen Abteilungen und am meisten angegriffenen Personen (Very Attacked Persons – VAPs) innerhalb jeder Abteilung aufgelistet sind. TAB ermöglicht die Anwendung geeigneter adaptiver Kontrollen, falls eine bestimmte Abteilung gefährdet sein sollte.
  • Ebenfalls heute angekündigt, wird Proofpoints Flaggschiff Targeted Attack Protection (TAP) Threat Intelligence bis Ende 2019 um neue Funktionen erweitert, um ein breiteres Spektrum an Risiken bei der Nutzung von Microsoft Office 365 und Google G Suite zu identifizieren. Hierzu zählen der Umgang mit sensiblen Daten sowie potenziell bösartigen Drittanbieter-Applikationen. Proofpoint TAP erkennt, isoliert und blockiert fortschrittliche Bedrohungen, mit denen Benutzer via E-Mail konfrontiert sind, und deckt gleichzeitig Bedrohungen und Risiken in Cloud-Anwendungen auf.
  • Kunden, die Proofpoints Email Data Loss Prevention (DLP) einsetzen, können ab Ende September 2019 ihre genutzte Lösung um Cloud DLP erweitern, um so das gesamte DLP-Vorfallmanagement mit Hilfe der CASB-Konsole (Proofpoint Cloud App Security Broker) zu zentralisieren. Proofpoint CASB bietet einen ganzheitlichen Überblick über die am häufigsten angegriffenen Nutzer eines Unternehmens und unterstützt Unternehmen zudem bei der Absicherung von Anwendungen, einschließlich Microsoft Office 365, Microsoft Teams, Google G Suite, Box und einigen mehr.
  • Darüber hinaus unterstützt Proofpoint CASB die Governance von Applikationen, indem es seit Kurzem Cloud Discovery sowie die Erkennung von Risiken in Schatten-IT-Anwendungen automatisiert. Dieser Schritt trägt dazu bei, dass alle digitalen Inhalte den Anforderungen in Bezug auf Governance und Regulierung entsprechen.
  • Mit der Content-Capture-Lösung von Proofpoint wird es regulierten Branchen möglich, die Inhalte von geschäftlicher Kommunikation zu erfassen, zu verwalten und zu archivieren. Dazu werden unterschiedlichste Feeds in einem einheitlichen Format zusammengefasst. Die Lösung vereint dabei geschäftliche Kommunikationen aus sozialen Netzwerken, Kollaborations-Tools, Instant Messenger/Chat und E-Mail auf einer einzigen Plattform und berücksichtigt gleichzeitig Compliance-Anforderungen in puncto Supervision, Einhaltung von Richtlinien, Analytik, Abgleich und Archivierung. Noch in diesem Monat wird auch die Unterstützung des Konferenz-Feed von Zoom verfügbar werden, gefolgt von Microsoft Teams und Slack im vierten Quartal dieses Jahres.
  • Zudem entwickelt Proofpoint auch sein Angebot für Cloudmark Service Provider weiter, um die neueste Protokollunterstützung bereitzustellen, die auf bestehende Standards für erweiterte E-Mail-Sicherheit und Betrugserkennung basiert. Diese neuen Funktionen ermöglichen es dem Kundenstamm der Cloudmark Service Provider, die Validierung der E-Mail-Authentifizierung auf Nachrichten auszudehnen, die den Weiterleitungs-Schritt mit authentifizierter Signatur und Validierung der empfangenen Kette (ARC, RFC 8617) durchlaufen. Dadurch werden Schwachstellen behoben, an denen ältere E-Mail-Authentifizierungsprotokolle wie Sender Policy Framework (SPF) und DomainKeys Identified Mail (DKIM) leiden. Die Kunden der Cloudmark Service Provider können sich zudem auf MTA Strict Transport Security (MTA-STS, RFC 8461) verlassen, um ihre Domäne durch eine abgesicherte E-Mail-Zustellung stärker zu schützen. Damit können sie verhindern, dass Dritte das Sicherheitsniveau abschwächen und E-Mails während der Übermittlung kompromittiert werden.

Die Sicherheits- und Compliance-Strategie eines Unternehmens muss Hand in Hand mit der Schulung seiner Mitarbeiter gehen, um potenzielle Sicherheitsrisiken überhaupt identifizieren und melden zu können.

  • Ab dem 14. September 2019 haben Kunden von Proofpoint Security Awareness Training Zugang zu einer umfangreichen Bibliothek von Video-Trainings, um auf die verschiedenen Lernstile der Mitarbeiter einzugehen. Diese Video-Trainingsmodule sind kurz, einfach zu verwenden und können von Programmadministratoren genutzt werden, um den Schulungsbedarf ihres Unternehmens zu decken. Die Module wurden auf der Grundlage bewährter Lernmodelle entwickelt und bieten zudem umfassende Evaluierungs- und Berichtsfunktionen.

„Wir bieten die am häufigsten eingesetzte Lösung bei Unternehmen aus den Fortune 100, Fortune 1000 und Global 2000. Unser Engagement zur kontinuierlichen Verbesserung und Innovation ist einer der vielen Gründe, warum uns die weltweit größten Unternehmen vertrauen“, erläutert Ryan Kalember, Executive Vice President of Cybersecurity Strategy bei Proofpoint. „Während andere Anbieter ihren Fokus zunehmend verengen, ist Proofpoint weiterhin Marktführer, weil wir uns auf die Zukunft konzentrieren – und zwar auf eine Zukunft mit dem Menschen im Mittelpunkt. Cyberkriminelle greifen bestimmte Personen innerhalb von Unternehmen an, darunter viele, die möglicherweise bei Sicherheitsteams nicht an erster Stelle stehen. Unternehmen auf der ganzen Welt benötigen einen modernen Schutz mit adaptiven Kontrollen und außergewöhnlichen Schulungen, um fortschrittlichen Bedrohungen und Compliance-Risiken zu begegnen.“

Mehr zu Proofpoints Targeted Attack Protection erfahren Sie hier: https://www.proofpoint.com/de/products/targeted-attack-protection

Weitere Informationen zu Proofpoint Enterprise Archive and Compliance finden Sie unter: https://www.proofpoint.com/de/product-family/information-archive-and-compliance

Nähere Informationen zu Proofpoint Security Awareness Training finden Sie hier: https://www.proofpoint.com/de/product-family/security-awareness-training

 

Über Proofpoint

Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT) ist ein führendes Cybersicherheitsunternehmen. Im Fokus steht für Proofpoint dabei der Schutz der Mitarbeiter. Denn diese bedeuten für ein Unternehmen zugleich das größte Kapital aber auch das größte Risiko. Mit einer integrierten Suite von Cloud-basierten Cybersecurity-Lösungen unterstützt Proofpoint Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, gezielte Bedrohungen zu stoppen, ihre Daten zu schützen und IT-Anwender in Unternehmen für Risiken von Cyberangriffen zu sensibilisieren. Führende Unternehmen aller Größen, darunter mehr als die Hälfte der Fortune-1000-Unternehmen, verlassen sich auf Proofpoint, um ihre wichtigsten Sicherheits- und Compliance-Risiken bei der Nutzung von E-Mails, der Cloud, Social Media und dem Internet zu minimieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.proofpoint.com/de.

Mehr zu Proofpoint unter: Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube 

###

Proofpoint ist ein eingetragenes Warenzeichen von Proofpoint, Inc. in den USA und / oder anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.